kdkdkdkdkkdd

Unsere Geschichte

 

1850:   erbaut (Schätzung)

1858:   Gründung der Firma Herkner- Uhren und Schmuck; Inh. Andreas Herkner

1899:   Umbau des Ladens

1909:   Erwerb des Grundstücks mit Geschäft durch Max Johannes Kühnert

1912:   nach Genehmigung durch die Stadt erfolgt das Auswechseln der Straßenuhr; Hersteller der neuen Uhr ist die

           Uhrenfabrik "Bahnzeit" aus Glashütte

1929:   Werkstattanbau zur Hofseite

1931:   nach dem Tod von Johannes Kühnert wird seine Frau Marie Kühnert neue Besitzerin

1941:   Hans Kühnert (Sohn von Johannes und Marie Kühnert) wird Miteigentümer

1947:   nach dem Tod von Hans Kühnert ist Marie Kühnert wieder Alleininhaberin

1950:   Aufnahme von Margarete Götze und Käte Leidert ins Geschäft als Gesellschafterinnen

1957:   nach dem Tod von Marie Kühnert führen Margarete Götze und Käte Leidert das Geschäft zu je 50% weiter

1982:   Austritt Käte Leiderts aus dem Geschäft, damit ist Margarete Götze alleininhaberin bis 1990

1990:   Übernahme des Geschäfts durch Uwe Götze (Sohn von Margarete Götze und Uhrmachermeister); es folgte

           Sanierung und Neueröffnung des Geschäfts

1992:   Eintritt Heike Götze (Tochter von Uwe Götze) in das Familiengeschäft

1993:   Eröffnung einer Filiale im Einkaufszentrum "Riesapark"; Eintritt Andreas Götze (Sohn von Uwe Götze und

           gelernter Uhrmacher)

1999:   Umzug der Filiale innerhalb des "Riesaparks"

2014:   im Rahmen der Sanierung des "Riesaparks" erneuter Umzug des Geschäfts und Neueröffnung am 16.08.2014